Unser Betrieb

Seit 2011 vertreibt unsere familiäre Eierpackstelle aus voller Überzeugung Bio-Eier nach Bioland-Richtlinien. Zusammen mit mehr als 16 Bioland-Partnerbetrieben versorgen wir Bioläden und Supermärkte zwischen Hamburg und Rheinland-Pfalz mit frischen Bio-Eiern. Seit 2017 setzen wir uns zudem dafür ein, dass männliche Küken nicht direkt nach dem Schlupf getötet werden. Sie wachsen artgerecht unter biologisch kontrollierten Haltungsbedingungen 16 Wochen lang auf. Das Fleisch der Hähne nutzen wir dann für Convenience-Produkte wie Babynahrung. Wir finanzieren die Aufzucht der Hähne über einen Mehrkostenaufwand bei unseren „Rosenthaler-Hahnenglück“-Eiern.
zum Rosenthaler Hahnenglück
Wir glauben, dass wir nur dann gesunde und wertvolle Lebensmittel produzieren können, wenn wir auf der Grundlage allen Lebens gemeinsam nachhaltig arbeiten. Bio ermöglicht uns diese respektvolle Landwirtschaft.

Unsere Partnerhöfe

Woher kommen die ganzen Eier?

Inzwischen ist der Bedarf an nachhaltig produzierten BIOLAND Qualitätseiern so groß, dass es unmöglich ist, eine verlässliche Belieferung nur mit den hier bei uns gelegten Eiern zu gewährleisten. Also haben wir uns mit weiteren BIOLAND Höfen in der Region zusammengetan. Sie alle teilen unsere Begeisterung für Bioprodukte und arbeiten nach den BIOLAND Regularien. Wir haben uns auf die notwendige Logistik spezialisiert, stellen die Qualität sicher, sortieren, verpacken und liefern an unsere Abnehmer in ganz NRW. Dabei achten wir im Interesse der Umwelt darauf, die Wege so kurz wie möglich zu halten. Hier finden Sie alle unsere Partnerhöfe.

Für weitere Informationen klicken Sie auf den entsprechenden Hof oder wählen Sie in der unten stehenden Liste.

Biohof Wetter

Kontakt

Biohof Wetter
folgt in Kürze

Eiernummer

0-DE-0526951

Eike Meyer zu Wichhausen

Kontakt

Eike Meyer zu Wichhausen
Wichhausen Weg 2
32351 Stemwede

Eiernummer

0-DE-0525361

Wildhäuser Hof, Fehring, Brakel

Wir sind ein nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes arbeitender landwirtschaftlicher Betrieb im Kreis Höxter nahe Brakel, der neben dem Anbau von Getreide auch Bioeier produziert und Schweine nach den Bioland-Richtlinien mästet. Die daraus entstehenden Produkte können Sie auch direkt bei uns in unserem Hofladen erwerben. Saisonal bieten wir auch Bio-Erdbeeren zum Selbstpflücken an. Wenn Sie mehr über unseren Betrieb erfahren möchten, dann schauen Sie sich gerne auf unserer Webseite um.

Kontakt

Wildhäuser Hof
Anna-Sophie Meyer-Fehring
Modexen 34
33034 Brakel
Telefon : 0176 / 561 868 70
Mail: kontakt@wildhaeuserhof.de
www.wildhaeuserhof.de

Eiernummer

0-DE-0523562

Johannes und Thomas Imöhl GbR

Der Hof Imöhl ist das neueste Mitglied in unserer Rosenthal-Familie. In unmittelbarer Nähe des Hofes Mütze leben hier in zwei Ställen jeweils 3000 Legehennen. Streng nach den Bioland-Richtlinien, mit viel Auslauf ins Freiland.

Kontakt

Johannes und Thomas Imöhl GbR,
zum Brande,
59964 Medebach- Oberschlehdorn

Eiernummer

O-DE-0523821

BIOLAND-Hof Jan Hemmeke

"Uns ist es wichtig, dass Legehennen artgerecht gehalten werden. Eine Verpflichtung auch für die Zukunft.
Seit 2005 ist Jan Hemmeke BIOLAND-Bauer aus Überzeugung. Gemeinsam mit seiner Frau Gunda, den drei Kindern Anell Dinah, Laura und Jonas und seinen Eltern bewirtschaftet er den BIOLAND-Hof in Itterbeck, der bereits seit über 700 Jahren das Zuhause der Familie ist. Die Hemmekes halten ihre Bio- Legehennen in einem Stall in zwei getrennten Abteilen. Neben Hennen hält die Familie Sauen, Gänse und drei Ponys – und eine kleine Galloway Mutterkuhherde wird demnächst auf dem Hof einziehen.“
Quelle: www.alnatura.com

Kontakt

Jan Hemmeke,
Schoolstege 12,
49847 Itterbeck

Eiernummer

O-DE-0360171

BIOLAND-Hof Grießehof KG

"Uns ist es wichtig, Tiere artgerecht und umweltbewusst zu halten, um unseren Kindern ein Vorbild zu sein.
Ihren BIOLAND-Hof inmitten des Weserberglands bewirtschaftet Familie Klopprogge bereits in zweiter Generation nach biologischen Richtlinien. Im Stall mit Wintergarten haben die Bio-Hühner viel Platz. Auf dem Freigelände können sie nach Belieben scharren, umherlaufen und ausgedehnte Sandbäder nehmen. Bio-Bauer Nils Klopprogge und seiner Frau Simone (sie begeistert sich in ihrer Freizeit für die Pferdezucht) liegt es am Herzen, mit der artgerechten Haltung der Tiere ein gutes Vorbild für ihre Töchter zu sein."
Quelle: www.alnatura.com

Kontakt

Bioland Grießehof KG
Nils Klopprogge,
Obererer Anger 26,
31855 Aerzen- Grießem

Eiernummer

O-DE-0326021

BIOLAND-Hof Mehring

"Lange Jahre war unser Hof Mehring in Olfen ein konventionell arbeitender Betrieb. 2013 entschieden wir - Heike und Tobias Mehring - uns, den über 100 Jahre alten Traditionshof nach Öko-Richtlinien umzustellen und weiterzubewirtschaften. Seitdem arbeiten wir bei der Tierhaltung und dem Futteranbau streng nach BIOLAND-Richtlinien. Überzeugt von den Vorgaben des Ökolandbaus, treiben wir den Umstellungsprozess auf dem etwa 100 Hektar großen Betrieb mit viel Engagement, Spaß und einer gehörigen Portion Mut voran."
Quelle: www.biohof-mehring.de

Kontakt

Bio-Hof Mehring
Heike und Tobias Mehring
Telefon : 02595 / 12 85
Mail: info@biohof-mehring.de
www.biohof-mehring.de

Eiernummer

O-DE-0523622

BIOLAND-Hof Christian Lingen

"Der Betrieb der Familie Lingen liegt im kleinsten Ortsteil von Medebach in Berge und wirtschaftet seit 1998 ökologisch. 170 Milchziegen plus Nachzucht (ca. 25 Jungziegen) leben hier. Die durchschnittliche Jahres-Milchleistung liegt bei 820 kg / Ziege. Zurzeit sind 68 ha Fläche in Bewirtschaftung, davon entfallen 18 ha auf Ackerfläche und 50 ha auf Grünland."
Quelle: www.bioland.de

Kontakt

Bio-Hof Christian Lingen
Christian Lingen
Telefon : 02982 / 92 17 65
Mail: christian.lingen@web.de

Eiernummer

O-DE-0524391

BIOLAND-Hof Müller-Braune

Der Bioland-Hof von Björn und Willi Müller-Braune liegt in Korbach, nur acht Kilometer hinter der Grenze zu NRW. Er ist der jüngste Partnerhof in unserer kleinen Rosenthal Familie und sicher einer der modernsten Bioland zertifizierten Betriebe für Legehennen in Deutschland. Nur wenige Kilometer entfernt, auf dem Gebiet von NRW, liegen auch unsere Partnerhöfe Mütze und Lingen so dass diese Partnerschaft ökonomisch und umweltschutztechnisch absolut Sinn macht.

Kontakt

Björn und Willi Müller- Braune Gbr.
Erlheimer Weg 13
34497 Korbach-Leibach
Mail: muellerbraune@web.de

Eiernummer

0-DE-0600251
0-DE-0600252

BIOLAND-Hof Mütze

"Im idyllischen und beschaulichen Hochsauerland leben wir, die Familie Mütze, auf Ackers Biohof. Mit unseren zwei Kindern Sebastian und Julia sowie Border Collie Hündin Maya betreiben wir auf unserem landwirtschaftlichen Betrieb Milchziegen- und Mutterkuhhaltung. Seit Dezember 2012 gehören auch Bio-Hühner zu unserem Hof, der bereits im Jahr 1877 erbaut wurde. Dieser wird heute von uns in der vierten Generation mit viel Herz und Enthusiasmus weiter geführt."
Quelle: www.ackers-biohof.de


Kontakt

Ackers Biohof
Familie Mütze
Telefon : 02982 / 90 02 58
Mail: willkommen@ackers-biohof.de
www.ackers-biohof.de

Eiernummer

O-DE-0523581

Mobilstall

O-DE- 0523582

BIOLAND-Hof Rosenthal

"Aus voller Überzeugung betreiben wir die ökologische, biologische Pflege von Tieren und den schonenden Umgang mit der Umwelt. Wir sind fest davon überzeugt, dass immer mehr Menschen biologisch produzierte Lebensmittel für ihre Ernährung entdecken und letztendlich gesundheitlich davon profitieren. Dazu wirtschaften wir konsequent schonend im Nährstoffkreislauf der Natur."

Kontakt

Eiernummer

O-DE-0520371

Mobilstall

O-DE-0520372

Biohof Koch

Kontakt

Christian Koch
Am Kapplerstein 43 A
57319 Bad-Berleburg-Aue

Eiernummer

0-DE-0524771
0-DE-0524772

Biohof Sonntag

Kontakt

Biohof Sonntag
Von-Tribbe-Weg 8
49456 Bakum

Eiernummer

0-DE-0352721
0-DE-0352722
0-DE-0352723
0-DE-0352724
0-DE-0353401

Das Futter

Das Futter für unsere Hühner stammt vollständig aus BIOLAND-Anbau. Etwa die Hälfte produzieren wir selber. Was noch fehlt, kommt von unserem Partnerhof Wilfried Tölke aus Much, der auch unseren Mist auf seine Felder ausbringt. Weizen und Mais werden schließlich in der Futtermühle Balkum gemahlen.

Damit ist der Kreislauf gewährleistet. Schonender Anbau, Transport und Produktion für Mensch, Tier und Umwelt.

Brottrunk von Kanne

Wir haben super Erfahrungen mit dem Brottrunk von Kanne. Als rein biologischer Nahrungszusatz hilft er unseren Hühnern gesund zu bleiben und es geht ihnen noch besser.

Mehr Informationen unter www.kanne.de

Futtermittel

BIOLAND-Futtermühle Meyerhof zu Bakum aus 49324 Melle.

Wir freuen uns über so gute und zuverlässige Partner. Deshalb gebührt Ihnen hier erst einmal ein von Herzen kommendes Dankeschön.

BIOLAND

Die EG-Öko-Verordnung ist der gesetzliche Mindeststandard für alle, die „Bio-„ oder „Öko-Lebensmittel“ produzieren oder verarbeiten.

BIOLAND, als größter deutscher Verband ökologisch wirtschaftender Bauern und Gärtner, arbeitet nach deutlich strengeren Richtlinien.

BIOLAND Grundsätze

Biolandbetriebe sind 100% Bio und nicht, wie nach EG-Öko-Verordnung zulässig, nur teilweiseAbCert Zertifikat


Artgerechte Tierhaltung


Es gibt kein Doping (vorsorgliche Antibiotika)


Konsequenter Verzicht auf Gentechnik und ionisierende Strahlung


Kontrolle und Dokumentation - es besteht volle Transparenz


Biolandbau für eine bessere Zukunft

Eine artgerechte Haltung der Tiere dient in erster Linie deren Gesundheit, hat aber weitreichende, positive Folgen. Der Biolandbau zur Ernährung von Mensch und Tier setzt konsequent auf eine deutlich verringerte Anzahl von Tieren pro Hektar und erzeugt so viel weniger Phosphat- und Stickstoffverbindungen. Die Nitratbelastung von Gewässern und Grundwasser sinkt, Gewässer und vor allem unser Grundwasser werden nachhaltig geschützt. Standortangepasste Fruchtfolge, Säen von Untersaaten im Getreideanbau, Ackerfutter als Nachfrucht und Belassen von Ernterückständen führen zu einer geringeren Bodenerosion, einer höheren Humusdichte und mehr Bodenlebewesen. Diese machen den Boden locker und sorgen für eine gute Belüftung. So kann dieser mehr Wasser speichern, was zu einem deutlich besseren Hochwasserschutz führt. Die gesunden Bodenorganismen verkleben nun die Bodenteilchen, so dass klimaschädigendes CO2 gebunden wird. Die schädlichen Treibhausgase Kohlendioxid, Methan, Lachgas sowie das indirekt wirkende Ammoniak sind bei Biolandbauern um ein Vielfaches geringer, auch weil die Futterrationen sorgfältiger abgestimmt werden. Biolandbauern legen Feldraine, Hecken und Brachen an. Die dort entstehenden Kleinbiotope ernähren Nützlinge mit ihren arten- und blütenreichen Pflanzenbeständen. Die Nützlinge bekämpfen biologisch die Schädlinge, also braucht der Biolandbauer weniger Pflanzenschutzmittel. Selbst die einheimischen Feldvögel nutzen lieber die biologisch bewirtschafteten Lebens- und Nahrungsräume. Damit tragen sie ebenfalls zur biologischen Schädlingsbekämpfung bei.

Artgerechte Haltung

Die BIOLAND-Legehennen haben viel Auslauf und genügend Platz in allen Lebensbereichen. Sie können bei jedem Wetter raus, sind gesund und immungestärkt. Sie bekommen ihre natürlichen Nahrungsmittel und werden nicht verstümmelt (kein Schnabel touchieren bei Hühnern). So können sie ihre Körperpflege selber gewährleisten. Der Stall hat große Fensterflächen und die Sitzstangen sind so lang, dass alle Platz haben. Geeignete Nistplätze und großzügige Scharrstellen runden das „Wohnzimmer-Feeling“ ab. Sozialer Stress, bei BIOLAND Legehennen ein Fremdwort. Unsere Tiere bekommen den Respekt, den sie verdienen.

Kein Doping für Tiere

Biolandtiere sind gesund und leistungsstark. Sie benötigen keine vorsorglichen Antibiotika oder leistungsfördernde Medikamente.

Keine Gentechnik und Ionisierende Strahlung

BIOLAND lehnt Gentechnik und Ionisierende Strahlung grundsätzlich ab.

Qualitätsmanagement

Erst nach erfolgreicher BIOLAND-Kontrolle, erhält der BIOLAND-Betrieb sein Zertifikat und darf dann das BIOLAND-Warenzeichen nutzen. Da die BIOLAND-Kontrolle weit über den EG-Öko-Standard hinausgeht, bekommt der BIOLAND-Bauer natürlich auch das EG-Öko-Zertifikat. Beide Zertifikate werden von unabhängigen Kontrollstellen vergeben. Biolandbauern lassen sich gerne kontrollieren, denn sie sind überzeugt von dem, was sie tun.

BIOLAND - eine runde Sache

Grundlage für den Biolandbau ist der Kreislauf. Biolandbauern entnehmen der Erde nur das, was sie ihr auch wieder zuführen können. Nur so können die Lebensgrundlagen auch für nachfolgende Generationen gesichert werden.
Hier geht's zu BIOLAND

Checkliste

Sie überlegen, sich mit Ihrem Betrieb dem Bioland-Verband anzuschließen? Toll, dann sind Sie schon einen ersten wichtigen Schritt hin zu einer ökologischen Landwirtschaft gegangen. Wir möchten Sie gerne bei Ihrer Umstellung unterstützen und haben für Sie erste Informationen zusammengestellt. Die Checkliste enthält die wichtigsten Bioland-Bestimmungen zu den Bereichen Grundlagen, Tierhaltung und Kontrollen.

Checkliste herunterladen


Infomaterial

Wir sind auf der Suche nach neuen Partnern, um die Händler in der Region mit hochwertigen Eiern zu versorgen. Wir bieten Ihnen persönliche Beratung und Erfahrung in der Legehennen-Haltung, faire Lieferverträge und Unterstützung für Ihren Betrieb und Einsatz für mehr Tierwohl und Aufzucht männlicher Küken.
Sie könnten sich vorstellen unser Partnerhof und Eierlieferant zu werden?

Dann erfahren Sie hier mehr darüber, von welchen Vorteilen Sie bei einer Partnerschaft profitieren:

Mehrwert Zusammenarbeit


Noch nicht überzeugt?

Dann lesen Sie hier, was unsere Partner über die Zusammenarbeit mit uns sagen:

Best Case


Melden Sie sich gerne unter info@biogut-rosenthal.de oder
02763 / 5 95 90 0
für weitere Informationen oder nutzen Sie das Kontaktformular.
Kontaktformular
Datenschutz

Copyright © 2021 Bio-Gut Rosenthal

downloadmenu